Feuerwehr kehrt in Regelübungsbetrieb zurück

Wir schreiben den 11. Oktober 2021, der alte Schulhof in Neutahrd füllt sich mit Menschen, wie man sie dort seit langem nicht mehr gesehen hat. Seit März 2020, um genau zu sein, hat die Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard Ihren Übungsdienst ausgesetzt.

 

Im Mai/Juni 2020, als wirklich jedem bewusst war, die Pandemie wird nicht so schnell vorüber gehen, haben wir mit Online-Übungen begonnen. Feuerwehr-Online, sowas gabs noch nie! Wie soll das gehen? Feuerwehr ist doch sehr technisch orientiert, Menschenrettung, Brandbekämpfung, Technische Hilfeleistung. Wir alle mussten uns zunächst in einem neuen Umfeld zurecht finden. Aller Anfang war schwer, dennoch haben wir das gut gemeistert, wie wir finden. Lediglich zu den Einsätzen traf man den ein oder anderen Kameraden/Kameradin und konnte nach dem abgearbeiteten Einsatz ein paar Worte wechseln.

 

Juni 2021, den Feuerwehren in Baden-Württemberg wird eine Übung unter sehr strengen Auflagen gewährt. Nur in konstanten Kleinstgruppen und zu Beginn noch mit frischem Negativ-Test oder vollständiger Impfung. Wir freuten uns, endlich unserem Hobby wieder einen Schritt näher zu kommen. Endlich die Theorie aus einem Jahr Online-Übung in die Praxis umsetzen, aber auch das stellte sich teilweise als schwieriger dar, als man denkt. Die Feuerwehr ist ein Ehrenamt bei dem es zu 100% auf Teamwork ankommt. Eine Löschgruppe besteht in der Regel aus 9 Kamerad/innen. Eine Staffelbesatzung aus 6 Kamerad/innen. Als Staffel werden allerdings bereits einige Einsatz-/Übungsszenarien eine große Herausforderung. Bedingt durch das Ausweichen auf andere Wochentage hatte der oder die ein/e Kamerad/in teilweise andere Pläne, sei es beruflich oder privater Natur. Aber auch das meisterten wir souverän, so wurde der Übungsinhalt sporadisch an die Größe der Übungsgruppe angepasst.

 

Diese Woche war es dann endlich soweit, Montag 11. Oktober 2021, die Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard trifft sich zum ersten Mal nach rund 19 Monaten in gesamter Sträke vor dem Feuerwehrhaus in Neuthard, um den Regelübungsbetrieb wieder aufzunehmen. Es war ein großes Wiedersehen und am Ende war es, als wäre nie etwas gewesen. Alles fühlte sich so „normal“ an. Ein Übungsszenario, welches mehrere Fahrzeuge forderte war vorbereitet und wurde ohne weiteres problemlos abgearbeitet. Mit dem Meldebild „unklare Rauchentwicklung im Freien“ begaben wir uns Richtung Bauhof der Gemeinde, überraschend für den ersteintreffenden Gruppenführer fand er allerdings eine Rauchentwicklung aus dem genannten Gebäude mit zwei „vermissten Personen“ vor. Die Atemschutzgeräteträger rüsteten sich aus und machten sich bereit für den Innenangriff. Dann ging alles sehr schnell, die erste Person konnte bereits nach kurzer Zeit ins Freie verbracht werden. Nicht viel später wurde auch die zweite Person gefunden und konnte gerettet werden. Tief durchatmen und dann nochmal rein, hieß es für die beiden Angriffstrupps. Das Feuer war schließlich noch nicht gelöscht. Nach rund 30 Minuten verlautete aus dem Funkgerät mit dumpfer Stimme: „Feuer schwarz, Nachlöscharbeiten“. Jetzt war klar, die Trupps haben alles unter Kontrolle. Nach den Aufräumarbeiten versammelten wir uns vor dem Übungsobjekt und besprachen den Übungsverlauf.

 

Der Abschluss fand wie eh und je im Feuerwehrhaus in Neuthard statt. Wir freuen uns wieder ein Stück Normalität erhalten zu haben und hoffen, dass es uns lange erhalten bleibt.

 

Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit! Wir für Karlsdorf-Neuthard! In diesem Sinne, bleiben Sie gesund!

 

Im Notfall sind wir ständig für Sie unter der 112 erreichbar.

 

Der Nikolaus kommt

   Kinder stellt die Schuhe raus, in Karldorf-Neuthard kommt der Feuerwehr-Nikolaus!

Die bevorstehende Advents- und Weihnachtszeit kann wegen der aktuell herrschenden Situation nicht wie gewohnt stattfinden, ganz besonders unsere jüngsten Einwohner müssen in diesem Jahr auf gewohnte Bräuche verzichten.

Um den Kindern trotz aller Umstände ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern, hat sich die Feuerwehr etwas Besonderes einfallen lassen. 

Die am Vorabend zum 6 Dezember bereitgestellten Stiefel oder Schuhe werden wir mit einem kleinen Geschenk füllen.

Da der Nikolaus viel zu tun hat, werden die bereitgestellten Stiefel ab 21 Uhr gefüllt.

Bitte beachtet, dass wir nicht klingeln und die Stiefel für uns somit frei zugänglich

sein müssen!

Wer an der Nikolaus-Aktion teilnehmen möchte, schreibt uns bitte eine kurze E-Mail mit Namen und Anschrift von jedem Kind, dessen Stiefel gefüllt werden soll an

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Anmeldeschluss ist am Mittwoch, 02.12.2020.

Eure Daten werden vertraulich behandelt und nach der Aktion gelöscht.

Wir möchten möglichst viele Kinderaugen strahlen sehen und freuen uns daher über die Weiterleitung unserer Aktion.

 nikolaus                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                              hlf nikolaus

Badentreff 2019 – INFLUENCE

Mehr als 1.100 Jugendliche aus ganz Baden waren auch dieses Jahr wieder nach Karlsdorf-Neuthard gekommen um beim diesjährigen CVJM-Badentreff, unter dem Motto "in.flu.ence" - "Beeinflussung", vor der Altenbürghalle dabei zu sein.

Auch die Feuerwehr Karlsdorf-neuthard unterstützte die jungen Christen bei zwei Aktionen vor und hinter der Altenbürghalle. Am Freitgabend, befüllten eine Löschgruppe die Pools der einzelnen Ortsgruppen, mittels eines Löschfahrzeuges. Die s hatte den Vorteil das bei den hohen temperaturen und der Trockenheit, zusätzlich Vorbeugende Maßnahmen für den Brandschutz zur Verfügung standenn.

Am Samstagnachmitttag bat der Veranstalter des zeltlager die die Feuerwehr um Unterstützung bei einem Abschlussevent. In Form einer „Wasserdusche“ erhielten nach kurzer Aufbaufase die jungen Christen ihre Abkühlung, welche bei Sommerlichen 30°C gerne Angenommen wurde.

Wir möchten uns bei den Organisatoren vom CVJM Badentreff, besonders bei Albrecht Röther für die gute Zusammenarbeit bedanken. Ebenso danken wir allen Feuerwehrkameradinnen und Kameraden, die sich die Zeit genommen haben, um bei den Aktionen dabei zu sein.

 

19 07 07 Badentreff 1  19 07 07 Badentreff 2 

Kellerbrand als Übungsannahme im Kammerforst

Kellerbrand im Schützenhaus Karlsdorf war das Alarmstichwort für eine Übung der Freiwilligen Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard. Unter der Leitung von Kommandant Björn Brenner übte die Einsatzabteilung mit drei Löschahrzeugen und einem Einsatzleitwagen an dem Vereinshaus der Schützen im Kammerforst. Zugführer Heinz-Walter Rößler hatte die Übung vorbereitet und mit einer Nebelmaschine die Verrauchung im Keller realitätsnah inszeniert. Mit Atemschutzgeräten ausgerüstete Trupps drangen in den Keller zur vermeintlichen Brandstelle vor, löschten das Feuer und retteten die beiden von Jugendfeuerwehrangehörigen gemimten Verletzten. Weitere Trupps entrauchten mit einem Tubolüfter den Keller und stellten die Wasserversorgung sicher. Mit dem Einsatzleitwagen wurde eine örtliche Einsatzleitung aufgebaut.

„Wir sind sehr froh, wenn wir solche realen Übungen direkt an einem Objekt durchführen können“, stellte Brenner zu Beginn der Übungsnachbesprechung fest. Erwin Schmitteckert vom Schützenverein Karlsdorf zeigte sich dankbar, dass die Feuerwehr seine Anfrage nach einer Übung positiv aufgenommen hat. „Wir sind froh, wenn sich die Feuerwehr für einen Fall, der hoffentlich nie eintreten wird, ortskundig macht und wir so sicher sind, dass effektiv und gut vorbereitet zum Einsatz gefahren werden kann“, lobte das Vereinsoberhaupt die Zusammenarbeit mit der örtlichen Feuerwehr auch im Vorfeld der Übung. Gerne stellte man das Objekt für die Übung zur Verfügung und die Feuerwehrleute zeigten sich beim anschließenden Rundgang auch sehr beeindruckt von den technisch hochwertigen Vereinsanlagen für den Schießsport.

 

19 06 24 bung schtznehaus 1   19 06 24 bung schtznehaus 2