Jugendfeuerwehr besucht Berufsfeuerwehr Karlsruhe

Am Mittwochabend, den 08.04.2015 besuchten die Jugendlichen der Jugendfeuerwehr Karlsdorf-Neuthard die Berufsfeuerwehr in Karlsruhe. Den etwas anderen Übungsabend hatte Sebastian Huhn organisiert, der selbst auf der Hauptwache der Berufsfeuerwehr arbeitet. Neben einer ausführlichen Präsentation über die Feuerwehren im Stadtkreis Karlsruhe erhielten die Jugendlichen auch einen Einblick in die Tätigkeiten und Schichtarbeit eines Feuerwehrmannes. Während einer Schicht, die ganze 24 Stunden dauert, stehen Werkstattarbeiten, Ausbildung sowie Sport auf dem Programm. Jeder Berufsfeuerwehrmann muss vor der eigentlichen Feuerwehrausbildung einen handwerklichen Beruf erlernt haben und übt diesen auch während den Schichten in der Werkstatt aus, denn auch die großen Feuerwehrautos brauchen mal kleinere Reparaturen. Während der Arbeitszeit ist auch Dienstsport vorgesehen. Jeweils die Besatzung von einem Löschfahrzeug hat ca. 1,5 Stunden Zeit um in der Sporthalle oder draußen auf der Laufstrecke Sport zu machen. Viel Bewegung ist wichtig in diesem Beruf, da die Feuerwehrleute sehr hohen Belastungen ausgesetzt sind. Hierfür stehen auf der Feuerwache zwei Räume mit Ausdauer- und Kraftgeräten, sowie eine kleine Sporthalle zur Verfügung. Nach den anstrengenden Arbeiten in der Werkstatt folgen 2 Stunden Ausbildung. Hier werden - wie bei uns auch - verschiedene Themen aus allen Einsatzbereichen behandelt und in theoretischen Unterrichten, praktischen Proben und Einsatzübungen vertieft. Danach beginnt die Bereitschaftszeit. Meistens ist das der Zeitpunkt, an dem die Kollegen Sport machen die tagsüber nicht am Dienstsport teilnehmen konnten. Auch müssen oft noch Einsatzberichte geschrieben oder die nächsten Ausbildungsthemen vorbereitet werden. Gleich nach dem Sport wird in der Regel gemeinsam gekocht, bevor es langsam Abend wird. Für die Privatsphäre steht jedem Feuerwehrmann für die Nacht ein Ruheraum zur Verfügung, in dem er mit je zwei anderen Kollegen seiner Schicht untergebracht ist. Während einer 24-Stunden-Schicht wird die Feuerwehr Karlsruhe im Schnitt zwischen 6-9 Mal alarmiert. Egal ob während der Werkstattzeit, beim Sport oder Nachts. Nach der Führung durch das knapp 90 Jahre alte Gebäude wurde es spannend. Beim Betreten der Fahrzeughalle fingen die Augen bei der Jugendfeuerwehr an zu strahlen. Neben einem Einsatzleitwagen verfügt die Hauptwache der BF Karlsruhe über 2 identische Hilfeleistungslöschfahrzeuge (HLF) und eine Drehleitern (DLK), die zusammen den Löschzug bilden. Außerdem sind auf der Wache der Gerätewagen-Gefahrgut, ein Reserve-HLF, eine Reserve-DLK und mehrere Führungsfahrzeuge stationiert. Timo zeigte den Jugendlichen die verschiedenen Fahrzeuge und Gerätschaften der Berufsfeuerwehr und erklärte die jeweiligen Anwendungsgebiete. Wir möchten Sebastian und der Berufsfeuerwehr Karlsruhe für die tollen Stunden an ihrem Arbeitsplatz danken.

 

Besuch Bf 1 Besuch Bf 2

Jugendfeuerwehr Karlsdorf-Neuthard geht baden

Bereits seit Jahren ist es Tradition, dass die Jugendfeuerwehr Karlsdorf-Neuthard einen Samstagnachmittag im Schwimmbad verbringen darf, so auch in diesem Jahr. Über 20 Kinder, Jugendliche und deren Betreuer stürmten, am 28.03.15 das Aquatoll in Neckarsulm um ausgelassen zu toben. Das Highlight für die Jugendlichen war der Wildwasserfluss. Immer wieder stürzten sich die Jugendlichen in die Fluten und rutschten den wilden Fluss hinunter. Wer es etwas ruhiger haben wollte, konnte ins salzige Außenbecken ausweichen oder sich auch im Whirlpool die Zeit vertreiben. So vergingen die drei Stunden im Schwimmbad wie im Flug und keiner wollte so recht nach Hause. Alle waren sich jedoch einig, dass im nächsten Jahr wieder ein Nachmittag im Schwimmbad auf dem Dienstplan stehen sollte. Wir möchten uns bei allen Betreuern bedanken die sich die Zeit genommen haben um diesen entspannenden Samstagnachmittag zu ermöglichen. Ebenso gilt ein Dank an Christian Geißler und Michael Erdel die zusätzlich mit Ihren Privatfahrzeugen gefahren sind.

 

Schwimmbadbesuch 03 15

Jugendflamme Stufe 1 erfolgreich bestanden

Bereits im Januar haben 7 Jugendliche der Jugendfeuerwehr Karlsdorf-Neuthard erfolgreich am Erwerb der Jugendflamme Stufe 1 teilgenommen. Die Jugendflamme wird an Angehörige der Jugendfeuerwehr ausgehändigt, welche bestimmte Kenntnisse in feuerwehrtechnischen Bereichen nachweisen können. Ebenfalls ist die allgemeine Jugendarbeit enthalten. Die Jugendflamme wird in drei Stufen verliehen. Nach mehrwöchiger Vorbereitung galt es das praktisch erlernte anzuwenden. So mussten die Jugendlichen unter Beweis stellen das sie die sichere Handhabung mit Feuerwehrschläuchen beherrschen. Auch das Absetzen eines Notrufes musste vorgetragen werden und das Auffinden von Sanitätsgeräten die im Feuerwehrfahrzeug verladen sind. So mussten die Krankentrage, Decke und Sanitätskasten aufgebaut und erklärt werden. Damit die jungen Feuerwehranwärter auch so schnell wie möglich später mal im Ernstfall den Unterflurhydranten schnell auffinden, mussten sie anhand eines Hydrantenschildes den Hydranten auffinden und ein Standrohr setzen. Die Handhabung und Erklärung von Strahlrohren und Verteiler war auch noch Bestandteil der Jugendflamme, sowie verschieden Feuerwehrknoten und Stiche die geprüft wurden. Unter den Augen des Jugendwartes Christian Geißler meisterten alle die geforderten Aufgaben ohne Probleme, weshalb schließlich alle die Jugendflamme Stufe 1 vom Jugendwart verliehen bekamen. Wir beglückwünschen Sue-Ann Jung, Simon Fischer, Leon Rößler, Ivic Paric, Darko Antovski, Nina Scheuermann und Sebastian Riffel zum bestanden Abzeichen.

 

Jugendflamme Stufe 1

Christbaumsammlung 2015

Wie alljährlich trafen sich am Samstag nach „Heilige Drei Könige“ die Jugendfeuerwehrmitglieder der Jugendfeuerwehr Karlsdorf-Neuthard um 09:30Uhr, um auch in diesem Jahr wieder die ausgedienten Weihnachtsbäume in Karlsdorf-Neuthard einzusammeln. Unterstützt wurden die Jugendlichen von Feuerwehrleuten und Helfern um gemeinsam mit 6 Traktoren, bei stürmischem Wetter, in beiden Ortsteilen Arbeit zu beginnen. Nachdem alle Bäume eingesammelt und versorgt waren, traf sich die komplette Mannschaft gegen 13 Uhr zu ihrer wohlverdienten Mittagspause und Ausklang im Feuerwehrhaus Neuthard. Unser Küchenteam zauberte eine tolle warme Mahlzeit. Auch in diesem Jahr wurden die Christbäume gehäckselt, wofür wir Unterstützung von der Firma Gredler & Söhne erhielten. Bedanken möchten wir uns bei allen Mitbürgerinnen und Mitbürger von Karlsdorf-Neuthard für die Geld- und Sachspenden. Außerdem möchten wir uns bei Manfred Marschall, Timo Wild, Bernd und Philipp Herlan, Benjamin/Dominik Werner, Torsten Brunner, Edgar und Christian Geißler, Heinz-Walter Rößler und allen Sach- und Geldspendern bedanken. Aber auch ein Dank an das Küchenteam, allen Helferinnen und Helfern der Jugendfeuerwehr und der aktiven Wehr sowie allen Betreuern. Ein besonderer Dank geht an die Metzgerei Baumgärtner für die Spende an die Jugendfeuerwehr Karlsdorf-Neuthard. Ebenso gilt ein Großer Dank der Firma Gredler & Söhne für das Häckseln der Bäume auf Ihrem Gelände.

 

Christbaumsammlung 2 Christbaumsammlung 3
Christbaumsammlung 1

Jugendfeuerwehr