Christbaumsammlung 2020

Wie alljährlich trafen sich am Samstag die Jugendfeuerwehrmitglieder und ihre Betreuer der Feuerwehr Karlsdorf-Neuthard um die ausgedienten Weihnachtsbäume in Karlsdorf-Neuthard einzusammeln. Unterstützt wurden die Jugendlichen von zahlreichen Kameradinnen und Kameraden der Einsatzabteilung. Nach der Mannschaftseinteilung durch Jugendwart Christian Geißler auf die bereitstehenden Traktoren und der Zuweisung eines Sammelgebietes ging es los. Gegen eine Spende in die Jugendkasse wurden alle bereitgelegten ausgedienten Weihnachtsbäume eingesammelt, um diese einer sachgerechten Entsorgung auf dem Gelände der Firma Gredler & Söhne zuzuführen, wo sie gehäckselt wurden. Das Häckselgut wird ökologisch verwendet.

Die Jugendfeuerwehr Karlsdorf-Neuthard bedankt sich bei den Bürgerinnen und Bürger für die Spenden, allen Helferinnen und Helfern der Jugendfeuerwehr und der aktiven Wehr sowie allen Betreuern. Beim Küchenteam um Christiane Geißler und Dejan Antovski für die hervorragende Verpflegung. Monika und Philipp Herlan, Heinz-Walter Rößler, Martin und Edgar Geißler, Christian Geißler, Günter Baumgärtner, der Firma Orani, Benjamin und Dominik Werner und Roland Schwander gilt unser Dank für die Bereitstellung ihrer Fahrzeuge oder Anhänger für die Sammlung. Dank auch an die Metzgerei Baumgärtner für das leckere Essen. Ebenso gilt ein großer Dank der Firma Gredler & Söhne für das Häckseln der Bäume auf Ihrem Gelände.

Jugendflamme 3

Höchste Auszeichnung in der Jugendfeuerwehr

Am Samstag, den 28.09.2019 konnten insgesamt neun Jugendliche aus Karlsdorf-Neuthard erfolgreich an der Abnahme zur Jugendflamme Stufe 3 in Leopoldshafen teilnehmen. Durch die in Stufen aufgeteilte Struktur bietet das Programm Jugendflamme die Möglichkeit, die Dauer der Jugendfeuerwehrzugehörigkeit attraktiv und abwechslungsreich zu gestalten. Es begleitet Jugendliche in überschaubaren Abschnitten während ihrer Zeit in der Jugendfeuerwehr. Die Teilnehmer aus Karlsdorf-Neuthard stehen zum Teil kurz vor dem Übergang in die Einsatzabteilung und konnten so ihre Jugendfeuerwehrlaufbahn mit einem schönen Erfolg beenden. Bei der Abnahme mussten die Jugendfeuerwehrangehörigen abhängig von der zu absolvierenden Stufe ihr Können bei Fahrzeugkunde, Feuerwehrtechnik und Erster Hilfe unter Beweis stellen. Zudem musste für die Stufe 3, der höchsten zu erreichenden Auszeichnung, eine selbst erarbeitete Themenarbeit vorgestellt werden. Außerdem ist die zuvor erworbene Leistungsspange der DJF Zulassungsvoraussetzung. Dies gelang dem Karlsdorf-Neutharder Feuerwehrnachwuchs bereits im Sommer dieses Jahres. Alle teilnehmenden Gruppen konnten die geforderten Aufgaben souverän und professionell, vor den wachsamen Augen der Schiedsrichter der Jugendfeuerwehr Landkreis Karlsruhe ableisten. Im Anschluss konnte Fachgebietsleiter Markus Fischer, gemeinsam mit den anwesenden Gästen die Jugendflammen an die Uniformen der erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmer anheften. Wir beglückwünschen zur Jugendflamme der Stufe 3 und möchten uns bei allen Betreuern die zum Erfolg und Unterstützung beigetragen haben bedanken.

 

 

 

 

 

Ferienbetreuung 2019

"Wasser Marsch!" hieß es am vergangenen Mittwoch auf dem Parkplatz der Altenbürghalle. Am Nachmittag durften wir die an der Ferienbetreuung teilnehmenden Kinder an die Arbeit und Ausrüstung der Feuerwehr heranführen. Besonders gefreut haben wir uns, dass "erfahrene" Teilnehmer mutig vorangingen und zeigten, was sie noch wussten.

Vielen Dank an Markus Goldschmidt, Simon Jung, Andreas Erdel, Manuel Maywald und Philipp Herlan für die Unterstützung von Seiten der Aktivität. Aufgrund der Ferienzeit konnten wir auch auf die Unterstützung von 6 Angehörigen unserer Jugendabteilung zurückgreifen, wofür wir uns ebenfalls bedanken möchten.

19 08 13 ferienbetreuung 1

Abnahme der Jugendleistungsspange in Ettlingen

Am Samstag 13.07.2019 fand in Ettlingen die Abnahme der Leistungsspange statt. 8 Gruppen kämpften um das höchste Abzeichen der Deutschen Jugendfeuerwehr.         

Fachgebietsleiter Markus Fischer sowie die Abnahmeberechtigten Mike Supper und Herbert Steinhardt begrüßten die angereisten Gruppen aus Bretten, Linkenheim-Hochstetten, Karlsdorf-Neuthard und dem Stadtkreis Karlsruhe. Jede Mannschaft musste 5 Stationen absolvieren. Zu den Aufgaben gehören Kugelstoßen, eine Schnelligkeitsübung bei der die Jugendlichen eine gerade Schlauchleitung in kürzester Zeit legen müssen, eine Station an der Fragen über das feuerwehrtechnische Wesen sowie Allgemeinbildung abgefragt werden, einen Löschangriff sowie einen 1.500 Meter Staffellauf. Den Jugendlichen wird aber nicht nur Schnelligkeit,  Ausdauer, Körperstärke, Körpergewandtheit und ein ausreichendes feuerwehrtechnisches und allgemeines Wissen abverlangt, sondern auch der allgemeine Gesamteindruck wie geschlossenes Auftreten in der Gruppe ist sehr wichtig. Nach einer kleinen Stärkung in der Mittagspause ging es für die Jugendlichen an die letzten Stationen, bevor sie sich dann gegen 14:30 Uhr zur Ansprache und Abzeichenverleihung versammelten.

Zur Verleihung begrüßte der Stellvertretende Kreisjugendfeuerwehrwart Manfred Wolf aus den Reihen der Feuerwehr den Kommandanten der ausrichtenden Feuerwehr  Martin Knaus, den Kreisbrandmeister Jürgen Bordt sowie dessen Stellvertreter Bertram Maier und vom Kreisfeuerwehrverband den Stellvertretenden Verbandsvorsitzenden Martin Kackschies. Im Anschluss verkündete der Abnahmeberechtigte Mike Supper, dass alle 8 Gruppen bestanden haben und verleihte die Abzeichen an die Gruppen.

Einen großen Dank an die Feuerwehr Ettlingen für die Ausrichtung und Vorbereitung der Leistungsspange sowie allen Schiedsrichtern und weiteren Helfern zur Durchführung der einzelnen Disziplinen.

 

19 07 13 Leistungsspange

 

Bericht: Patric Paulus

Jugendfeuerwehr